Suche
  • zornedinghilft

2. Transport in Bad Münstereifel eingetroffen

Aktualisiert: Aug 1

Nach einer über 12 stündigen Fahrt ist gestern der zweite Zornedinger Hilfstransport in Bad Münstereifel eingetroffen. Ein ehrenamtlicher Spediteur ist mit seinem Fahrer (beide möchten anonym bleiben) – und wir nennen Sie daher einfach "Dream Team" – gestern früh gegen 7.00 Uhr mit über 100 Stauboxen und zwölf 1.000 Liter IBC Brauchwasser-Containern aufgebrochen, um die Hilfsgüter in das Katastrophengebiet Bad Münstereifel zu bringen. Mit an Board hatten sie noch eine Palette Sachspenden, die uns der Raiffeisen-Fachmarkt Zorneding zur Verfügung gestellt hat. Die Stauboxen und IBC Container wurden von privaten Spendern finanziert, die ebenfalls nicht genannt werden wollen.



Das "Dream Team" traf nach einer strapaziösen 12stündigen Reise an der 600km entfernten Sammelstelle ein. Wir hatten auch diesen Transport angekündigt, so dass das Helferteam vor Ort in kurzer Zeit den 7,5t LKW mit einem Stapler entladen konnte. Das "Dream Team" machte sich noch am Abend auf die Rückfahrt: Nochmals 12 Stunden Fahrt, Der LKW war zwar leer, aber dafür war die Autobahn nachts für 2 Stunden gesperrt.



Wie dringend die Zornedinger Hilfsgüter dort benötigt werden, zeigen uns die regelmäßigen Telefonate mit Kerstin und Felix, die uns von der Verteilung der Sachspenden in den Orten erzählten: Sie erreichten einen Ort, von dem es hieß, dass er nur sehr schwer zu erreichen sei und der anscheinend von anderen Hilfsorganisationen nicht oder nur sehr unzureichend versorgt wurde. Sie trafen unter anderem auf gestandene Männer, denen die Tränen nur so über die Gesichter kullerten vor Rührung, als man dort mit den von Zornedinger Bürgern gespendeten Lebensmitteln und Bier ankam. Auch der ganze Müll, der mittlerweile aus vielen anderen Orten geräumt werden konnte, prägt hier noch die Straßenzüge. Aus welchen Gründen auch immer, hatten doe offiziellen Stellen diesen Ort nicht auf dem Schirm. So traurig und herzzerreißend die Geschichten und Einzelschicksale auch sind, sie zeigen uns, dass wir mit der Hilfsaktion das richtige tun und Menschen helfen, die unseren Beistand und unsere unbürokratische Hilfe benötigen.


Wir möchten hier noch mal Dankeschön sagen an die Spender und Unterstützer. Gestern und Heute wurden in der Gärtnerei die nächsten Spenden für den Transport nächste Woche vorbereitet und verpackt. Unser Dank gilt besonders unseren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die sortiert und verpackt haben: Ari, Barbara, Chrissie, Claus, Ines, Julia & Mann, Manja, Ramona.


152 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen